Digimon X-Evolution

Shoutbox

  • Michael
    (Donnerstag, Aug 26. 2021 4:36 )
    Am Samstag gab es sogar 2 Digimon Turniere und für 10€ 2 Digimon Ziehduelle. Ich habe dabei aus BT4 Lucemon SEC und aus BT5 Omnimon Zwart. SEC gezogen. XD
  • Michael
    (Sonntag, Jul 18. 2021 10:07 )
    Im Laden wo ich arbeite findet jeden Samstag ein Digimonturnier statt (TCG 2020Karten). Oft gibt es "einen" Packziehwettbewerb wo man ein Pack öffnet und der mit den zusammen gezählten meisten Leveln gewinnt eine Kleinigkeit.
  • Michael
    (Donnerstag, Mai 13. 2021 6:48 )
    Ich hoffe alle Schauer von Digimon Adventure 2020 sind begeistert (Ich persönlich glaube es ist gut aber eben nicht das Digimon Adventure von damals und man sollte immer daran denken).
  • Tigger_Andy
    (Montag, Mai 10. 2021 4:27 )
    Digimon Adventure 2020 steht bisher bei 47 Folgen
  • Michael
    (Dienstag, Apr 6. 2021 4:27 )
    Meine wahren zufriedenstellend, ich hoffe deine und die der anderen auch oder besseres.

1 · 2 · 3
Name:
Email:
Für:  
Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht
(aber sie ist erforderlich)



Digimon X-Evolution



Produktionsjahr: 2004/05
Gesamtlänge: 75 Minuten
Von: Tōei Animation, Fuji Television, Bandai und dem Digimon CG Project
Einordnung: Science-Fiction und Action


Handlung: Yggdrasil (der Gott der Digiwelt/das Programm das sie geschaffen hat) hat das Problem, dass die Digiwelt überbevölkert ist, also wählt er einige Digimon aus, die er erhalten möchte und danach wird er die Digiwelt mit dem Projekt: Ark löschen. Es handelt sich dabei um das X-Programm, das wie eine Krankheit Digimon schwächt, bis sie an diesem zu Grunde gehen.


Yggdrasil hat allerdings das Problem, dass einige Digimon den X-Antikörper in sich tragen, was das verhindert.
Der X-Antikörper zeigt sich darin, dass Digimon anders aussehen, stärker sind und am Ende ihres Namens (nach dem mon) ein „X“ haben.


Digimon, die den Antikörper in sich tragen, werden von den meisten Digimon weggejagt, da sie annehmen, dass diese für die Krankheit und oder das Löschen der Digiwelt verantwortlich sind und weil diese die Königlichen Ritter von Yggdrasil anzieht.
Die Königlichen Ritter sind Yggdrasil treu ergeben und werden jedes Digimon beseitigen, das seinem Plan im Weg steht, selbst wenn sie daran zweifeln, dass sie das Richtige tun.


Das Digimon Dorumon/DORUmon hat einen natürlichen X-Antikörper, ohne zu einem X-Digimon zu werden, und wird aufgrunddessen auch ständig weggejagt. Ein Leomon wollte es erst töten, um an dessen Antikörper zu gelangen, da Leomon ohne den Antikörper in Kürze sterben würde (als Leomon die Möglichkeit hatte, brachte er es aber nicht übers Herz ein Leben für sein eigenes zu opfern). Dieses Dorumon und seine Geschichte spielt in diesem Film eine große Rolle.


Spoilerwarnung (nähere Informationen zur Handlung):
Nachdem man erfahren hat das Dorumon (das ein Experiment von Yggdrasil war) zu Dorugamon/DORUgamon wurde, wird er auf Befehl Yggdrasils gefangen genommen und aus seinen Daten werden künstliche Digimon geschaffen, die nun die gesamte Digiwelt löschen sollen, jedoch dauert es seine Zeit bis diese schlüpfen. Danach wurde Dorumon auf einem Datenmüllplatz entsorgt, wo er auf Digimon trifft, die wissen was Yggdrasil vorhat und gegen Yggdrasils Vorhaben in den Kampf ziehen möchten.


Als Dorugamon seinen Abkömmlingen, die wohl auf dem Ultralevel sind, begegnet, die ein Massaker anrichten, mobilisiert Dorugamon durch seine Wut die Kräfte, die in es schlummern, und schafft es auf das Ultralevel zu digitieren.


Jedoch wird es zu DoruGreymon/DORUgremon, welches den Abkömmlingen sehr ähnlich sieht, wodurch viele Digimon nun an ihm zweifeln. Selbst er zweifelt an sich, als er sein Spiegelbild in einem See sieht.


Jedoch stellt eines der Digimon sein Vertrauen in sich wieder her und einer der Königlichen Ritter, der sich mit dem X-Antikörper infizierte und schon vorher an Yggdrasils Plan zweifelte, führt Dorugreymon durch ein Portal in einen Digitalen Raum, der zu Yggdrasil führt.


In diesem Raum digitiert Dorugreymon zu Alphamon und jenes gehört auch zu den Königlichen Rittern. Zusammen mit Omnimon/Omegamon, der vor kurzen erfahren musste das Yggdrasil ihm nicht vertraut, treten beide Yggdrasil, besser gesagt Yggdrasils Kern, nun entgegen.
Kleiner Fakt am Rande: Alphamon und Omnimon sind nicht unter der mächtigsten der königlichen Ritter, sondern durch ihre Namen im Lateinischen steht das erste für den Anfang, während das andere für das Ganze und das Ende steht.


Yggdrasil schützt sich, in dem er einen der Abkömmlinge der Dexmon (ein Megadigimon) gegen beide kämpfen lässt. Sie erkennen das Dexmon mit Alphamon verbunden ist, wie die zwei Seiten einer Medaille, so durchbohrt Alphamon sich mit seiner eigenen Waffe, gleichzeitig mit Dexmon, und beide stürzen auf den Kern. Alphamon übergibt Omnimon seinen Antikörper, mit der Bitte den Kern zu zerstören, und die Digiwelt zu retten. Nach der Übergabe des Antikörpers wird Alphamon zu einem ohnmächtigen Dorumon und Omimon, der zu OmnimonX wurde, zerstört den stark beschädigten Kern.


Die eigentlich gelöschten Daten kehren zurück und die Digiwelt war gerettet und unser Held war nun wieder Dorumon, der nun wohl nun endlich unter den anderen Digimon leben konnte.


Der Film hat keine Verbindung zu einem der Digimon Serien, hat aber eine schwache Ähnlichkeit zur Mini-Manga-Reihe Digimon Chronicle.