Digimon Frontier - D-Tector

Shoutbox

  • Michael
    (Sonntag, Jun 2. 2024 20:33 )
    Ich habe mich absolut verschätzt, ich bin mit dem Topfen vorerst Fertig wenn nichts mehr keimt und es sollten 1627 Rosen geworden sein.
  • Michael
    (Mittwoch, Apr 10. 2024 7:03 )
    Ich habe letztes Jahr wo es mir möglich war die Hagebutten von Rosen gesammelt und viele die ich am Abend vor Sylvester sähte haben gekeimt oder sind dabei. Es sind etwa 600.
  • Michael
    (Dienstag, Mrz 26. 2024 18:27 )
    Past darauf auf euch bald nicht in den April schiken zu lassen.
  • Steffi
    (Freitag, Mrz 15. 2024 21:43 )
    Ja, ich kann gerne eine Seite für sie hier erstellen
  • Michael
    (Freitag, Mrz 15. 2024 7:56 )
    Wie es wäre hier eine Kategorie mit Youtubern die hauptsächlich bzw. mit Leidenschaft Digimon Content produzieren? Da wären im deutschen bereich (ich kann eigentlich nur Deutsch) Belias • Digimon Channel und Digiritter Liam

1 · 2 · 3 · 4 · 5 · »
Name:
Email:
Für:  
Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht
(aber sie ist erforderlich)

Digimon Frontier - D-Tector

Der D-Tector wird auch D-Scanner genannt und er war vorher das Handy der Kinder mit dem sie auch die Nachricht von Ophanimon empfangen haben. Seine erste Funktion war das Aufspüren der Spirits und danach das Einspeichern dieser Spirits. Dazu kommt die Funktion der Spirit-Digitation, in der die Kinder in die Form von fünf (mit Koichi Kimura sechs) der zehn legendären Digikrieger schlüpfen. Die Digiritter empfangen mit dem D-Tector auch die Nachrichten von Ophanimon und können damit ihre Gegner, nachdem sie diese besiegt haben, von negativen Daten befreien, aber auch deren Spirits absorbieren. Zudem können sie das D-Tector benutzen um untereinander zu kommunizieren und sie besitzten außerdem Radar- und Kompassfunktionen.

Takuyas D-Tector Zoes D-Tector J.P.s D-Tector
Takuya Kanbara:
schwarz/rot
Zoe Ayamoto:
lila/rosa
J.P. Shibayama:
blau/gelb
´Koojis D-Tector Koichis D-Tector Tommys D-Tector
Koji Minamoto:
weiß/blau
Koichi Kimura:
schwarz/grau
Tommy Hiomi:
hellblau/grün

Und hier die zweiten D-Tectoren von Takuya (rot/schwarz) und Koji (blau/schwarz):

Takuyas zweiter D-Tector  Koojis zweiter D-Tector

Bei Takuya und Koji, die die doppelte Spirit-Digitation durchführen konnten, bewirkte diese eine leichte aber dauerhafte Veränderung der D-Tectoren.
Der D- Tector von Koichi bestand allerdings nur aus Daten, weil dieser nicht wirklich in der Digiwelt war. Eigentlich liegt er nach einem Unfall im Koma und ist wohl nur in der Digiwelt, weil sein starker Wille seinem Bruder folgen wollte oder der Spirit der Finsternis ihn auserwählt hatte.
Im finalen Kampf gegen Lucemon im Satan Mode, als dieses auf den Weg in die reale Welt war bildeten sie sich alle zusammen zu Susanoomon. Koichi, der nicht mehr die Kraft hatte seinen Willen in der Digiwelt zu halten, und die anderen Digiritter führten durch die Kraft des D-Tectors ein telepathisches Gespräch mit den Geistern ihrer Spirits. Nach dem Sieg über Lucemon machten sie sich auf den Weg in das Krankenhaus, indem Koichi im Koma lag. Um ihn stand es schlecht, die Kinder gaben mit dem Wunsch an die D-Tectoren, dass Koichi überleben sollte, ihre Spirits auf, was ihn ins Leben zurückholte. Dabei wurden die D-Tectoren wieder zu ihren Handys.